schau.Räume_aktuell

Buchpräsentation

Die alternativen Stadtgeschichten der schau.Räume_lokal Veranstaltungen des biographical artpath 1, 2 und 3 (2015, 2016 und 2018) werden als Publikation herausgegeben.Das Buch beinhaltet 26 Geschichten von Menschen, die in Villach leb(t)en und über „ihre“ Stadt schreiben. Am 4. Juni 2019 wird dieses Buch mit dem Titel „Performative Stadtgeschichte(n)“, das im Založba|Verlag Mohorjewa|Hermagoras veröffentlicht wird, in der Mediathek Villach präsentiert werden. Zusätzlich wird es in den darauffolgenden Tagen Interventionen, Workshops und ein Podiumsgespräch zu den Themen Erinnerungsarbeit und Storytelling geben, die im Otelo Villach und dem Carinthian International Club stattfinden werden. Genaueres dazu findet sich auf der beiliegenden Einladungskarte.

Genaueres dazu findet sich hier:

Buchpräsentation:

Dienstag, 4. Juni 2019, 18 Uhr in der Alpen-Adria-Mediathek Villach, Kaiser-Josef-Platz 1 mit Bürgermeister Günther Albel, der Vorstellung des Projekts und einer AutorInnenlesung.

Zusätzliches Programm:

Freitag, 7. Juni 2019: 10–14 Uhr: „Story corner“

Intervention im öffentlichen Raum: 4 AutorInnen erzählen (über) ihre Geschichte und laden zur Begegnung ein.

10–11 Uhr: Cafe Anna Neumann, Hauptplatz 13, Villach

11–12 Uhr: Bäckerei Berger, Widmanngasse 24, Villach

12–13 Uhr: Kaffee Kleinfein, Lederergasse 17, Villach

13–14 Uhr: dieKaffemacher, Italiener Straße 18, Villach

14–18 Uhr: Workshop zu Biografiearbeit mit Katharina Novy (Wien): Widerstand und Anpassung. Lebensgeschichten im Gespräch.Im Otelo Villach, Kaiser-Josef-Platz 3.

19.30 Uhr: Podiumsgespräch zum Thema partizipative Kunstformate und Erinnerungskultur:

Werner Koroschitz (Industriekultur u. Alltagsgeschichte),Nadja Danglmaier (erinnern.at), Andreas Lindinger (Janes Walk/Wien), Petra Unger (Frauenspaziergänge Wien) und das schau.Räume Team. Moderation Angelika Hödl (Radio Agora). Im Carinthian International Club, Köllpassage, Hauptplatz 7, Villach.

 

Samstag, 8. Juni 2019:

10–13 Uhr: Storytellingworkshop mit David Maayan (Israel/Wien). TAKE (P)ART. Come.Tell.Your.Story. In Englisch, im Otelo Villach, Kaiser-Josef Platz 3.

 

Buchpräsentation Klagenfurt:

Im September in der Buchhandlung Hermagoras/Mohorjeva,10. Oktober Straße 25, Klagenfurt.

 

Der Eintritt ist zu allen Veranstaltungen frei.

Bei beiden Workshops sind keine Vorkenntnisse notwendig.

Anmeldung zu den Workshops erbeten unter

0 650 26 08 195 oder info@schau.raeume.cc

 

 

Podiumsgäste und WorkshopleiterInnen

 

Vitas der Podiumsgäste & WorkshopleiterInnen:

 

Nadja Danglmaier 

Sie studierte Pädagogik und Publizistik an der Universität Klagenfurt; Leiterin des _erinnern.at_-Netzwerkes Kärnten; Lehrbeauftragte an der Universität Klagenfurt, führt Gruppen durch die ehemaligen Konzentrationslager am Loiblpass sowie auf Spuren des Nationalsozialismus durch Klagenfurt, Mitwirkung an verschiedenen lokalgeschichtlichen Projekten.

(http://www.erinnern.at/bundeslaender/oesterreich)

 

Angelika Hödl

Gründungsmitglied des Vereins AGORA und seit dem Sendestart Geschäftsführerin des Radios. Davor u.a. Organisatorin des Frauenkommunikations-, Kultur- und Beratungszentrums "Belladonna" und ehrenamtlich in verschiedenen gesellschafts- und kulturpolitischen Feldern engagiert. Seit 2010 Vorstandsmitglied im Verband Freier Radios Österreich (VFRÖ) und seit Juni 2018 dessen Obfrau.

(https://www.agora.at/wir-mi/detail/angelika-hoedl)

 

 

Werner Koroschitz

Werner Koroschitz lebt und arbeitet als freiberuflicher Historker in Villach. Wissenschaftlicher Leiter des Vereins Industriekultur und Alltagsgeschichte. Kurator sowie Autor von zahlreichen(Sach)büchern zu Nationalsozialismus in Kärnten.

(https://www.kleinezeitung.at/kaernten/kaerntnerdestages/5426072/Kaerntner-des-Tages_Werner-Koroschitz_Ein-Leben-mit-Geschichten)

 

Andreas Lindinger

Andreas Lindinger bezeichnet sich selbst als Innovator, Urbanist und Consultant. Er brachte den Janes Walk (https://www.biorama.eu/janes-walk-wien-interview/) 2014 nach Wien und organisiert seitdem den Walk, betreut diese als Koordinator, bei der Sponsorensuche, sowie bei der PR und Websitegestaltung.

(https://www.andreaslindinger.at)

 

David Maayan 

David Maayan, geboren in Israel, studierte Regie und Schauspiel an der Universität Tel Aviv. Für seine Arbeiten auf der Bühne wurde er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Er gilt als Pionier des innovativen und experimentellen Theaters. Er verfolgt eine eigene Methode, die persönliches Material als Ausgangspunkt für dramatische Entwicklungen behandelt.

(https://www.schuledestheaters.at/team/david-maayan-portrait/)

 

Katharina Novy

Ist Soziologin und Historikerin, sowie Trainerin, Beraterin und Moderatorin, die mit Erlebnisaktivierende Methoden, sozialwissenschaftlichen Analysen und einem gesellschaftspolitischer Erfahrungshintergrund arbeitet und sich dabei mit Fragen des sozialen und politischen Zusammenlebens und Zusammenarbeitens beschäftigt.

(http://www.perspektivenveraendern.at)

 

Petra Unger  

Petra Unger ist Begründerin der Wiener Frauen*Spaziergänge, arbeitet als Kulturvermittlerin, Akademische Referentin für feministische Bildung und Politik sowie als Expertin für Gender Studies und Feministische Forschung. Ihr praktisches Wissen aus langjähriger Tätigkeit in verschiedenen Museen und im öffentlichen Raum Wiens verbindet sie mit Forschungen zu politischer Frauen*Bewegungsgeschichte, Frauen*Kunstgeschichte unter feministischen Aspekten und Biographieforschung.

(https://frauenspaziergaenge.at/petra-unger/)