schau.Räume_10 Jahre: Wirkstätte und Werkstädte

1.- 22. September 2022 | Villach

Das KunstBuch „schau.Räume.Wirkstätte und Werkstädte“ reflektiert die Arbeit der vergangenen 10 Jahre von schau.Räume und deren sichtbar gemachten marginalisierten Themen im öffentlichen Raum. Neben verschriftlichten und verbildlichten Einblicken sowie Statements, lädt das Buch auch zum aktiven Weiterbearbeiten ein: Von weiterführenden QR-Codes zu Online-Inhalten, Aufklapp-, Herausreiß- und Hineinklebseiten über die individuelle weitere „Befüllung“ mit eigenen Artefakten bis zum Versenden von schau.(t)räumen, öffnet sich ein „Mitmachbuch“ der besonderen Art.

Vom 1. – 22. September 2022 wird das Buch in Leerständen in Villach mit Installationen, Workshops, Talks und Performances vorgestellt. Am 22. September findet die Buchpräsentation als festlicher Akt statt: Die Präsentation setzt sich aus mehreren Teilen zusammen. Ein 10-stündiges Programm wird geboten mit je ein- bzw. zweistündigen Programmpunkten in den verschiedenen Räumen. Es ist möglich, alles zu besuchen aber auch nur einzelne Blöcke. (Programmflyer)

 



1.–21. September 2022: Interventionen und Installationen

1.9–22.9. Intervention in Schaufenstern: Visualisierung der Themen aus 10 Jahren schau.Räume

2.–5.9. jeweils 15–19 Uhr, Ankershofengasse 3 | Installation zu den Themen Feminismus, Diskriminierung und künstlerische Freiheit, Queer, LGBTIQ, Fempath 1 und 2.
7.–10.9. jeweils 15–19 Uhr, Paracelsusgasse 6 | Installation zu den Themen Migration, Abwanderung, Aussiedelung, Abschiebung, Flucht, Refugees, Rassismus.
13.–16.9. jeweils 15–19 Uhr, Unterer Kirchplatz 4 | Installation zu den Themen Angst und Raum, psychische Erkrankungen, Biographical art path 1,2,3.


Workshops

3.9. 17–19 Uhr, Ankershofengasse 3
Workshop zum Thema LGBTIQ, Queer. (Mehr)

krankheitsbedingt verschoben auf 4.9. 17–19 Uhr, Ankershofengasse 3
Workshop zum Thema Feminismus. (Mehr Information finden Sie hier)

6.9. 17–19 Uhr, Paracelsusgasse 6
Workshop zum Thema Migration. (Mehr)

9.9. 15–19 Uhr, Paracelsusgasse 6
Workshop zum Thema politische Bildung: "Gesellschaft spielen" (Details)

10.9. 10–14 Uhr, Draupromenade 6
Angewandtes Theater/Theater der Unterdrückten. (Information)

12.9. 17–19 Uhr, Unterer Kirchplatz 4
Workshop zu dem Thema Angst und Raum. (Mehr)

16.9. 16–20 Uhr, Draupromenade 6
Angewandtes Theater/Theater der Unterdrückten. (Information)

17.9. 10–14 Uhr, Draupromenade 6
Angewandtes Theater/Theater der Unterdrückten. (Information)

 



22. September 2022: Buchpräsentation 10 Jahre schau.Räume

Ab 13 Uhr Beginn Buchverkauf. Ankershofengasse 3

Zwischen den Programmpunkten „Living Sculptures“ des Theaters der Unterdrückten.

14.–15.30 Uhr „Zeitleiste“ Biografie-Workshop (Ankershofengasse 3) rund um das KunstBuch mit Rosalia Kopeinig:
Wann habe ich künstlerisch mit schau. Räume zusammengearbeitet, welche Produktion war es, wie wirkt das nach?

16–18 Uhr „Zerreißprobe“ (mehr Info)  bei einem Workshop entweder mit
Kerstin Maria Anderwald (Unterer Kirchplatz 4),
Marie Lenoble (Draupromenade 6) oder
Barbara Ambrusch-Rapp (Paracelsusgasse 6),
kann das Buch individualisiert und spezifisch weiter gestaltet werden.

18.30–19.30 Uhr „Rezitationsakt“ mit den Autor*innen,
Moderation Andreas Hudelist. Ankershofengasse 3

20–20.30 Uhr Performance „Wer ist das Publikum, du oder ich?“ mit Katrin Ackerl Konstantin.
Ankershofengasse 3

Ab 20.30 Uhr „schaurück schön!“ Buchverkauf und Buffet.
Ankershofengasse 3