schau.Räume_aktuell

Mapping the Unseen

Ein artistic research Projekt based on schau.Räume kommt vom 14.-21.Februar 2020 nach Klagenfurt. Es beinhaltet Veranstaltungen zum Thema LGBTIQ, die beforscht werden und die
öffentlich zugänglich sind. Sie werden in Leerständen gezeigt und bestehen aus Installationen, Theater und Performances sowie Diskussionen. Die Themen der Realisierungen ergeben sich durch die Teilnahme mehrerer Kunstgruppen und KünstlerInnen und laden zu einem transkulturellen Raum ein, der aktiv genutzt werden kann. Künstlerische Forschung kann in diesem Zusammenhang als forschendes Labor zu gesellschaftlichen Themen verstanden werden, als Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Kunst. Die analogen Mappings, die als Interventionen und Dialoge in Österreich, Kroatien, Iran und Bangladesch von November 2019 bis Februar 2021 geplant sind, veranstaltet schau.Räume mit. Das daraus entstehende virtuelle Mapping wird nach Abschluss des Projekts durch schau.Räume weiter betreut werden.

Es wird gefördert von FWF  Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung , KWF Kärntner Wirtschaftsförderungs Fonds, Land Kärnten und der Universität Klagenfurt.

Näheres unter www.mappingtheunseen.com

 

Abwunderung

schau.Räume bespielt zum Thema Einwanderung und Abwanderung Leerstände und den öffentlichen Raum mit Performances, Installationen, Vorträgen und Workshops. Der Zeitraum wird Ende Juni-Anfang Juli 2020 sein, die Veranstalungsorte Spittal an der Drau und Ferlach/Borovlje. Dabei spannt schau.Räume einen Zeithorizont, der vom Jetzt und Heute bis in das Jahr 1920 zurückreicht und nach Beweggründen sucht.
Fragt also: Wer geht und warum, wer kommt und warum?
Was sind persönliche Geschichten, Bedingungen und Erwartungen, die Menschen in diesen beiden Städten bleiben oder gehen lassen bzw. ließen?
Gibt es Unterschiede und Gemeinsamkeiten in diesen beiden Städten, die sich sprachlich ähneln und doch in Bezug auf die Zweisprachigkeit so verschieden sind. Wie viel weiß man voneinander?

Unterstützt wird das Projekt durch die Otelos in beiden Städten, Carinthija 2020, Nockregion/ Region Carnica, sowie Bund.

Mehr über  Personen, das Team und die genauen Spieltage finden scih in Kürze hier.