schau.Räume_regional: Abwunderung

Ende Juni - Anfang Juli 2020, Ferlach/Borovlje und Spittal an der Drau, AT


schau.Räume_regional 2020 forscht künstlerisch in den Städten Ferlach/Borovlje und Spittal zum Thema Abwanderung und Einwanderung.
Das verbindende Element ist dabei der Frei.Raum Otelo, der sich in beiden Städten befindet. Dieses Otelo ist ein Offenes Technologielabor, in dem regionale Communityaktivitäten Raum bekommen und dafür genutzt werden können. Diese beiden Otelos werden im Projekt die KooperationspartnerInnen sein.
Für die Umsetzung werden zusätzlich zu den Otelos mehrere Leerstände sowie Plätze im öffentlichen Raum der Städte Ferlach/Borovlje und Spittal bespielt und damit neue Freiräume geschaffen, um dieser Frage nachzugehen. Dabei spannt schau.Räume einen Zeithorizont, der vom Jetzt und Heute bis in das Jahr 1920 zurückreicht und nach Beweggründen sucht.
Fragt also: Wer geht und warum, wer kommt und warum? Was sind persönliche Geschichten, Bedingungen und Erwartungen, die Menschen in diesen beiden Städten bleiben oder gehen lassen bzw. ließen?
Gibt es Unterschiede und Gemeinsamkeiten in diesen beiden Städten, die sich sprachlich ähneln und doch in Bezug auf die Zweisprachigkeit so verschieden sind. Wie viel weiß man voneinander?

Die bespielten Räume werden in Leerständen der beiden Städte realisiert, sowie in geeigneten Räumen, wie ehemalige Galerien, am Bahnhofsgelände, in einem Garten, an einem Friedhof und ähnliches. Die Räume finden sich inhaltlich in beiden Städten wieder. Allerdings wie und wo sie in beiden Städten eine Umsetzung finden ist unterschiedlich. Beispielsweise gibt es verschiedene Gestaltungen eines thematischen Raums, wie im komm.Raum oder im sprach.los.Raum, es gibt aber auch gemeinsame Gestaltungen wie beispielsweise im geh.Raum. Manche thematischen Räume gibt es nur in einer Stadt zu sehen. Es ist auch angedacht, dass ein Teil eines Raumes in Spittal, der andere Teil in Ferlach/Borovlje zu sehen sein wird, sodass es sinnvoll ist, die Realisierungen in beiden Städten aufzusuchen. Allerdings ist das nicht die Bedingung, es kann auch nur eine Veranstaltung/Auf.Führung in einer Stadt besucht werden. Auch ist geplant, dass die Räume sich auf die eigene Stadt, aber auch auf die jeweils andere beziehen können, um Bezüge zu der anderen Stadt herzustellen.

Es wird prozessbegleitende Vorbereitung und Nachbereitung mit den schau.Stadtraum und Zusatzangebote wie schau.dein Raum geben.

Unterstützt wird das Projekt durch die Otelos in beiden Städten, Carinthija 2020, Nockregion und Region Carnica, sowie den Bund und die Städte Ferlach/Borovlje und Spittal an der Drau.


schau.Räume_regional ist eine Intervention zu einem marginalisierten Thema in mehreren Leerständen einer Stadt, welche regional von Künstler_innen, Wissenschaftler_innen und  NGO's, die zur gewählten Thematik arbeiten, bespielt werden. Eine genaue Beschreibung des Formats schau.Räume_regional finden Sie hier.