schau.Räume_lokal QUEERILING!

27.November - 18.Dezember 2022 | Villach AT


Queeriling ist eine queer-feministische Veranstaltungsreihe zum Thema alternativer Lebens- und Liebensformen rund um die Weihnachtszeit. Was bedeutet es im 21.Jahrhundert zu lieben und dabei nicht stereotypen Rollenbildern und einer Familienidylle von Mama, Papa, Kind zu entsprechen, die zur Weihnachtszeit gern stilisiert werden? 

schau.Räume und schau.Räumchen öffnet  mit „Erst 1, dann 2, dann 3, dann queer“ und „Alles was Familie ist“ an 4  Sonntagen ihre Adventstüre(n) und widmet sich alternativen und diversen Formen des Miteinanders mit Kinderbüchern zum Schmökern, Lesung, Installation und fadenfreudigen Produkten, die auch Patchwork Realitäten abbilden. Weiters wird eine bestehende schau.Räume Tür jeweils  vor dem schau.Raum aufgestellt. Diese ist künstlerisch gestaltet, effektvoll beleuchtet und lädt performativ zu den obigen Veranstaltungen ein. Eintritt frei.

Programm:

27.11.22   1.Adventsonntag 15-19 Uhr Queeriling: „Erst 1, dann 2, dann 3, dann queer“ Einzelstücke und Kleinserien mit der gewissen Fadenfreude von Marie Lenoble

4.12.22      2.Adventsonntag 15-18 Uhr Queeriling: Adventtür-Installation von Barbara Ambrusch-Rapp sowie Glühweingespräche

11.12.22    3.Adventsonntag 15-19 Uhr Queeriling: „Erst 1, dann 2, dann 3, dann queer“ mit Marie Lenoble und Kerstin Anderwald mit der gewissen Fadenfreude.

18.12.22    4.Adventsonntag 15-19 Uhr Queeriling: „Erst 1, dann 2, dann 3, dann queer“ mit Marie Lenoble‘s Fadenfreude. 
sowie 15 Uhr und 16 Uhr Lesung: „Alles was Familie ist“‘‘
„Und deine Familie“ von Charlotte Bellière und Ian de Haes, Carl Auer Verlag mit Brigitte Souček
„Der Junge im Rock“ von Kerstin Brichzin, Igor Kuprin, minedition
und Kinderbüchern zum Schmökern und Mitnehmen in Kooperation mit der Buchhandlung Bärnd Buch & Blatt.

 

Dieses Projekt wurde gefördert von: Land Kärnten.


schau.Räume_lokal, beinhaltet eine einmalige Performance in einem Leerstand oder eine Intervention im öffentlichen Raum. Eine genaue Beschreibung des Formats schau.Räume_lokal finden Sie hier.