Research and Talks

In 2013 a quantitative study with the focus on empowerment was conducted. A positive effect on the guides could be demonstrated and published 2014. (See also Publications) All projects are documented since 2011. One show.rooms_global based project -"Mapping the Unseen", which is an artistic research project, was running from 2019-2021.

Artistic research and biographical work is the core research method in the format show.rooms. Because of this we received many invitations to present the format at following international congresses. 

Upcoming conferences:

2022    „Reverberations of Empire: Histories, Legacies & Lineages” (International Conference SSHA Social Science History Association Chicago US): Panel: Activism and Queer Historiography: „A selective (non-)taking up (Biographical fempath I, 2019).” (Ackerl Konstantin)

2022    „Räume (zurück)gewinnen für eine emanzipatorische und solidarische Gesellschaft.“ (ÖGPB Österreichische Gesellschaft für politische Bildung, Strobl AT): „schau.Räume Wirkstätte und Werkstädte“(Ackerl Konstantin/Kopeinig)

 

Taken place

2021    „Entwicklungspolitische Tage“ (Kunstuniversität Linz AT): „Mapping the Unseen“ (Ackerl Konstantin)

2021    „Forschungstage der Universität Klagenfurt – visuelle Kultur“ (Universität Klagenfurt AT): „Mapping the Unseen“ (Ackerl Konstantin/Hudelist)

2021    „Ambivalente Un_sichtbarkeiten“ (Tagung der ÖGGF-Österreichische Gesellschaft für Geschlechterforschung, Universität Wien AT): „Mapping the Unseen“ (Ackerl Konstantin)

2021   „Creating spaces and cultivating mindsets for learning and experimentation“ (International Transdisciplinarity Conference, Zürich CH):How to span boundaries? Methodological reflections on transdiciplinary cooperation involving artistic and social science.(Ackerl Konstantin/Ukowitz)

2021    „Care-Dare-Share“ (SAR 12. internat. artistic research conference, Wien AT): Mapping the Unseen.” (Ackerl Konstantin/Hudelist)

2021    „Konzepte interkultureller und diversitätsorientierter Bildung“ (Universität Innsbruck AT): Mapping the Unseen.”  (Ackerl Konstantin/Klein/Kopeinig)

2021    „Repräsentation und (Un-)Möglichkeit. Kunst-Forschung-Geschlecht“ (Universität für Angewandte Künste Wien AT): Erwünschtes / Unsichtbares / Unsagbares. (Ackerl Konstantin)

2019-2021:   "Mapping the Unseen" artistic research Projekt (gefördert von FWF, KWF, Land Kärnten, angebunden an der Universität
 Klagenfurt, Laufzeit 06.2019-07.2021) www.mappingtheunseen.com(Projektleitung: Ackerl Konstantin)

2019:   "SUPER-LEERSTANDSPODIUM" (Leerstandsfestival Stille. Nacht. The City Never Sleeps. Hallein AT): „schau.Räume“ (Ackerl Konstantin)

2018:   "Wissenskulturen und Diversität. Positionen, Diffraktionen, Partizipation“ (Tagung der ÖGGF-Österreichischen Gesellschaft für Geschlechterforschung, Universität für Musik und darstellende Kunst Wien AT): „Marginalisierte Akteur_innen und unwichtige Wissensarten“ (Ackerl Konstantin/Hudelist/Kopeinig)

2018:  "Gender in der Praxis" (Universitätszentrum für Frauen*- und Geschlechterstudien AAU AT): „Praxisbericht über das  
 Performanceformat schau.Räume _global: Rassism-Discriminación“ 
(Kopeinig)

2017:  „2nd Non-Monogamies and Contemporary Intimacies Conference“ (Konferenz Sigmund Freud Universität Wien AT): “Queerelen – a
participatory art project!”
  (Ackerl Konstantin/Kopeinig)

2017     „Participate!“ (Institut für Theaterwissenschaft/Ringvorlesung Universität Wien AT): „Projektbeispiele und kritische Positionen zum Thema
participatory art“
(Ackerl Konstantin)

2017:     „Gender in der Praxis - Einblicke in Arbeitsfelder der Gender Studies“ (Universitätszentrum für Frauen*- und Geschlechterstudien AAU
  Klagenfurt AT): "Queerelen - Wie wurden/werden Möglichkeitsräume für alle Geschlechter in einem lebenswerten Umfeld geschaffen
 oder verhindert?“
(Ackerl Konstantin/Kopeinig)

2015   „Kritik der Repräsentation – Geschlechterimaginäres im Wandel Visueller Kulturen“ (Tagung der ÖGGF Österreichische Gesellschaft für Geschlechterforschung, Universität Klagenfurt AT): „Wir fangen an zu sehen“ (Ackerl Konstantin/Kopeinig)

2015:    „Irritation in Performance und Performativität“ (Lehrveranstaltung an der Universität Klagenfurt) (Ackerl Konstantin)

2015:    „Redefing theatre communities“ (Konferenz Universität Malta, Gozo MT): show.Rooms - an interdisciplinary performance project (Ackerl Konstantin/Kopeinig)

2015:    „Erinnerungssubkulturen“ (Tagung an der Universität Klagenfurt AT): Erinnerungssubkultur in Performance und Performativität (Kopeinig)

2015    „Performigrations“ (EU-Projekt Universität Klagenfurt AT) : „Performing the absence“ (Ackerl Konstantin /Kopeinig)

2014:    „Khatar san“ (EU – Projekt an der Universität Brno CZ): show.Rooms an interdisciplinary performance format (Ackerl Konstantin/Kopeinig)
            
2014:    „Khatar san“ (EU – Projekt an der Universität Brno, Ostrava CZ): „show.Rooms an interdisciplinary performance format“ (Kopeinig)

2013:    „Rethink participatory cultural citizenship“ (Konferenz Universität Aarhus DK):  Innovative theater forms: Performance in theatrical settings from the viewpoint of the participative moment (Ackerl Konstantin)

2012:    „Migration bewegt und bildet“ (Konferenz Universität Klagenfurt AT): „Bewegende Räume - 12//schau.Räume in Klagenfurt und Villach zum Thema Aussiedelung/Deportation heute und damals“ (Ackerl Konstantin/Kopeinig)

2011:    „Migration and Culture“ (Konferenz Universität Klagenfurt AT): „schau.Räume“ (Ackerl Konstantin /Kopeinig)