Queeriling!

Queeriling ist eine queer-feministische Veranstaltungsreihe zum Thema alternativer Lebens- und Liebensformen rund um die Weihnachtszeit. 

Was bedeutet es im 21.Jahrhundert zu lieben und dabei nicht stereotypen Rollenbildern und einer Familienidylle von Mama, Papa, Kind zu entsprechen, die zur Weihnachtszeit gern stilisiert werden? 

schau.Räume und schau.Räumchen öffnet  mit „Erst 1, dann 2, dann 3, dann queer“ und „Alles was Familie ist“ an 4  Sonntagen ihre Adventstüre(n) und widmet sich alternativen und diversen Formen des Miteinanders mit Kinderbüchern zum Schmökern, Lesung, Installation und fadenfreudigen Produkten. Eintritt frei.

 

Programm:

27. 11.22   1.Adventsonntag 15-19 Uhr Queeriling: „Erst 1, dann 2, dann 3, dann queer“ Einzelstücke und Kleinserien mit der gewissen Fadenfreude von Marie Lenoble

4.12.22      2.Adventsonntag 15-18 Uhr Queeriling: Adventtür-Installation von Barbara Ambrusch-Rapp sowie Glühweingespräche

11.12.22    3.Adventsonntag 15-19 Uhr Queeriling: „Erst 1, dann 2, dann 3, dann queer“ mit Marie Lenoble und Kerstin Anderwald

18.12.22    4.Adventsonntag 15-19 Uhr Queeriling: „Erst 1, dann 2, dann 3, dann queer“ mit Marie Lenoble  sowie „Alles was Familie ist“: Lesung aus zwei Kinderbüchern (15 Uhr und 16 Uhr) mit Brigitte Souček und Kinderbüchern zum Schmökern und Mitnehmen